Beratung und Schulung

Was wir können

Planung, Gestaltung, Erstellung und Betreuung von Internetseiten sind unsere Kompetenzen. Unsere Agentur übernimmt die komplette Abwicklung Ihres Projektes:

  • Konzeption
  • Screendesign
  • Programmierung, technische Umsetzung
  • Initiale Text- und Bildredaktion
  • Schulung der Mitarbeiter
  • Wartung und Betreuung der Website

Selbstverständlich sind wir auch Ihr richtiger Ansprechpartner wenn Sie Einzelleistungen umsetzen wollen.

Was ist eigentlich Barrierefreiheit?

Hier lohnt ein kurzer Blick auf die Prinzipien der Barrierefreiheit, wie sie in den "Web Content Accessibility Guidelines" (WCAG 2.0) spezifiziert wurden. Die Prinzipien zeigen, dass Barrierefreiheit nichts mit den berüchtigten "alternativen Textversionen" zu tun hat, welche leider immer noch häufig als "barrierefrei" apostrophiert werden. Barrierefreiheit meint vielmehr:  

  • Wahrnehmbarkeit
  • Bedienbarkeit
  • Verständlichkeit
  • Robustheit der Technik

Es profitieren alle:

Diese Prinzipien weisen bereits darauf hin, dass Barrierefreiheit längst nicht nur für Menschen mit Behinderungen von Vorteil ist. An dieser Stelle seien einige Beispiele genannt:

  • Menschen mit geringeren IT-Kompetenzen profitieren von barrierefreien Bedienkonzepten, weil genau dieser Zielgruppe entsprechende Hilfestellungen und Erleichterungen angeboten werden.
  • Ältere Menschen mit geringerer Sehstärke oder Menschen mit Farbfehlsichtigkeiten profitieren von barrierefreien Websites, weil deren Designkonzept die Wahrnehmbarkeit der wesentlichen Informationen und Bedienelemente unter unterschiedlichsten Bedingungen berücksichtigt.
  • Mobile Menschen, für die der mobile Internetzugriff per Smartphone oder Tablet immer wichtiger wird, profitieren von Barrierefreiheit, denn barrierefreie Websites sind grundsätzlich mit jedem beliebigen Endgerät vollständig nutzbar.
  • Die Anbieter eines Internetauftritts profitieren von barrierefreien Webdesign, weil die tatsächliche Einhaltung von Webstandards die fehlerfreie Nutzung eines Internatangebots auch mit zukünftigen Betriebssystem- und Browser-Generationen gewährleistet. 

Steigerung der Akzeptanz

In der Summe zielt Barrierefreiheit also stets auf den maximalen Nutzen Ihres Internetangebots für die unterschiedlichsten Zielgruppen. Damit trägt Barrierefreiheit entscheidend zur Erhöhung der Akzeptanz und zur Verbreiterung Ihrer Zielgruppe bei.

So ist es nicht verwunderlich, dass neben öffentlichen Einrichtungen des Bundes, die bereits seit 2002 gesetzlich zur barrierefreien Gestaltung all ihrer Internet-Angebote verpflichtet sind, mittlerweile auch die Wirtschaft und viele gemeinnützigen Organisationen zunehmend auf Barrierefreiheit setzen?

Zu Recht, wie wir meinen.

Wir beraten Sie in jeder Phase Ihres Projektes, Ihren Internetauftritt barrriefrei umzusetzen oder einen bereits bestehenden zumindest barriereärmer zu gestalten - gemäß BITV 2.0 oder internationalen Richtlinien.

Saubereres Arbeiten

Unter Webstandards versteht man Empfehlungen, wie Websites  technisch und gestalterisch umzusetzen sind.

Das betrifft XHTML und HTML5, die Auszeichnungssprachen des Internets ebenso wie Cascading Style Sheets (CSS), die eingesetzt werden, um das Aussehen der Website zu steuern.

Wenn man diese Empfehlungen berücksichtigt und die Regeln dieser Sprachen einhält, verringert dies Probleme bei der Darstellung in verschiedenen Browsern und Endgeräten: auch bei Geräten und Software, die es noch gar nicht gibt.

Das eigentliche Ziel der Webstandards sind aber keine abstrakten Regeln, sondern Prinzipen wie Usability und Accessibility:

Usability (Benutzerfreundlichkeit, Bedienbarkeit)

Wir denken an die zukünftigen Nutzer einer Website. Die Inhalte und Ziele werden so dargeboten,  dass der Besucher schnell und ohne zu suchen die Inhalte finden kann, die ihn interessieren. Die Navigation ist klar gegliedert, die Texte auf das Medium Internet abgestimmt, sämtliche Bedienelemente sind durch die Orientierung an akzeptierten gestalterischen Standards intuitiv bedienbar. Oder um es mit dem Titel eines bekannten Buches zum Thema Web-Usability zu sagen: "Don't make me think!".  Der Besucher weiß stets, wo auf der Website er sich gerade befindet. Ein kleines Beispiel auf dieser Seite: Sehen Sie doch bitte ein paar Zeilen nach unten: Dank der so genannten Breadcrumb-Navigation können Sie sich sofort orientieren.

Accessibility (Zugänglichkeit)

Wir sorgen dafür, dass Webinhalte zugänglich gemacht werden - und das im umfassendsten Sinne. Kein Mensch soll von den Information ausgeschlossen werden, möglichst jedes Endgerät soll die Webseiten darstellen können. Dafür verwenden wir anerkannte Webstandards wie XHTML und CSS. Unsere Kunden können so die Wirkung ihres Internetangebots steigern und eine größere Zielgruppe erreichen - zum Beispiel mobile Internet-Nutzer, die den Webauftritt auf ihrem PDA oder Smartphone nutzen.

Schließen Sie niemanden mehr von Ihrem Webangebot aus!

Wir liefern von uns konzipierte und erstellte Websites immer erst nach einer sorgfältigen Prüfung aus: Die Einhaltung der Webstandards ist dabei unser wichtigster Maßstab.

Wir prüfen mit unserem Website-Check auch, wie es um die Webstandards bei Websites steht, die nicht von uns stammen.